Regelungstechnik

BIOKOMPAKT® – Lambdacontroll MC-V Art. Nr. 015310

Mikrocomputersteuerung zur Regelung der Feuerungsanlage mit Lambda, Leistungsregelung und selbst optimierender Brennstoffanpassung mit Wirkungsgradoptimierung.

Mikrocomputersteuerung zur Regelung der Hackschnitzel- Späne-, Pellets- oder Biomassefeuerung. Der Schaltschrank mit dem Mikroprozessor ist auf dem Heizkessel aufgebaut und steuert die gesamte Beschickungsanlage inkl. Regelung der Brennstoffzufuhr mit automatischer Anpassung der Brennstoffmenge, sowie automatische Regelung der Verbrennung über Lambdasonde und Leistungsregelung.
Dieser Schaltschrank beinhaltet alle zur Absicherung der Anlage nötigen Sicherheitskomponenten wie Brandschutzklappensteuerung ,Rauchgastemperaturüberwachung, Sicherheitstemperaturbegrenzer sowie eine automatische Motorstromüberwachung mit automatischem Motorrücklauf.

Der Schaltschrank ist staub- und spritzwasserdicht und nach den einschlägigen EN- DIN Richtlinien gebaut und funktionsgeprüft.
Im Lieferumfang sind Schalt- bzw. Anschlussplan und Bedienungsanleitung sowie alle erforderlichen Schaltgeräte für den Betrieb der Anlage enthalten. Eine elektronische Steuerung zur Rücklauftemperatur Regelung mit Ansteuerung eines Stellmotors für einen 3-Wegmischer 230V und für eine Kesselladepumpe 230 V, im Mikroprozessor enthalten.

Eine Steuerungssoftware zur Regelung der Verbrennungsanlage durch Sauerstoffüberwachung mittels Lambdasonde ist selbstverständich . Die Leistungsregelung erfolgt je nach Wärmeabnahme im Leistungsbereich von 30 – 100%. Eine vollautomatische Wirkungsgradoptimierung, durch adaptive Regelung der Brennstoffmenge, unabhängig von Brennstoffkörnung und Brennstofffeuchte, optimiert diese Anlage und verbessert dadurch den Wirkungsgrad. Weiters sind in dieser Steuerung, eine differenztemperatur gesteuerte Ladung von Pufferspeicher und Warmwasserspeicher möglich. Ebenfalls können bis zu 10 witterungsabhängige Heizkreisregelungen im Kesselschaltschrank integriert werden. Zusätzlich können noch weitere, externe, witterungsgeführte Heizungsregler oder das BIOKOMPAKT® Energiemanagement „11133“ über CAN-Bussystem mit der Kesselregelung verbunden werden.

BIOKOMPAKT® – Lambdacontroll MC-V Verdrahtung Art. Nr. 015311

Vollständige Verdrahtung aller Anschlüsse der Mikroprozessorregelung

Sämtliche Anschlüsse der Mikroprozessorregelung werden steckerfertig verdrahtet. Die benötigten Anlagenkomponenten wie Antriebsmotore, Ventilator und Fühler sind ebenfalls steckerfertig verdrahtet.

Die gesamte Anlage kann somit ohne zusätzliche Elektro- Installationsarbeiten in Betrieb genommen werden. Es muss nur in einer Entfernung von 1,2 Meter zum Kessel, eine 400 Volt, 16 Ampere CE- Steckdose, mit einer Absicherung von 16 A, mit FI- Schalter ausgerüstet, vorhanden sein. Regelungskomponenten wie Stellmotor, Heizkreispumpen, Außen- und Vorlauffühler werden fertig verdrahtet bis Kesselende ausgeführt.

Die Verdrahtung vom Gegenstecker Kessel bis zum Fühler oder Mischer muss bauseits durchgeführt werden. Diese Verdrahtung muss generell mitbestellt werden.

BIOKOMPAKT® – Zusatzmodul MC-V Handbetrieb Art. Nr. 015312

Modul für den Handbetrieb mit Stückholz

Das Zusatzmodul Handbetrieb ermöglicht einen Notbetrieb der Anlagen mit Stückholz bei Ausfall der mechanischen Fördereinrichtung oder bei Ausfall der elektronischen Steuerung durch Steuerungsdefekt (Blitzschlag, Überspannung oder Totalausfall der Regelung).

Es werden alle zum Notbetrieb notwendigen Bauteile wie Ventilator, Kesselpumpe, Rücklaufanhebung, Heizkreispumpe 1+2 und Heizkreismischer 1+2 angesteuert. Durch dieses Zusatzmodul kann ohne mechanische Umstellungen ein Heizungs-Notbetrieb durchgeführt werden. Dieses Zusatzmodul muss generell mitbestellt werden.

BIOKOMPAKT® – Lambdacontroll MC-V automatische Zündung Art. Nr. 015305

Automatische Zündung für die Kesselserie AWK/ECO

Automatische Zündung für die Kesselserie AWK – ECO in Verbindung mit der Steuerung MC-V zur automatischen Zündung von Hackschnitzel oder Holzpellet. Die Zündung des Brennstoffes erfolgt durch Heißluft, welche durch das Zündrohr in den Brennraum gedrückt wird.
Das Heißluftzündgebläse verfügt über einen auswechselbarem Zündeinsatz mit 1550 W, getrennter Steuerung von Heizspirale und 2-stufigem Druckgebläse.

BIOKOMPAKT® – Energiemanagement Art. Nr. 015510

Diese Regelung kombiniert Solaranlagen, BHKW’s, Stückholzkessel oder weitere Wärmequellen energieeffizient mit der BIOKMPAKT Biomassefeuerung.

Diese Regelung überwacht den Wärmebedarf der Abnehmer wie Heizkreise, Warmwasserspeicher usw. und koordiniert alle eingebunden Wärmequellen so, dass die Wärmeverteilung und Wärmeproduktion in einem Höchstmaß an Energieeffizienz durchgeführt wird. Diese Regelung kann auch ohne zusätzlichen PC vor Ort konfiguriert und parametriert werden. Dazu stehen eine Vielzahl von vorprogrammierten Funktionen zur Verfügung. Die Bedienung erfolgt über ein mehrzeiliges Display, welches ein im Klartext geführtes Menue anzeigt. Die Bedienung ist daher sehr einfach vom Anwender, auch ohne langem Studieren des Bedienungshandbuches, bedienbar. Die Heizungsregelung kann über Can-Bus mit der Heizzentrale (BIOKOMPAKT® Heizkessel) verbunden werden (kann auch ohne CANBus als externe Heizungsregelung ohne Verbindung zu einem Kessel verwendet werden).

Das Grundmodul beinhaltet: 12 Fühlereingänge, 12 Ausgänge 230V (davon 2 Ausgänge zur Drehzahlregelung bei Solarpumpen). Das Grundmodul wird mit integrierter Software für 2 Transportpumpen (Fernwärme), 2 Pufferspeicher, 2 Warmwasserspeicher und 3 Heizungsregelungen, 2 Solarregeler, 1 Ölbrennerzuschaltung und 1 Wärmerückladung ins Fernwärmenetz ausgeliefert.
Das Grundmodul ist je nach Modulauswahl mit einem oder zwei Pufferspeicher; mit einem oder zwei Warmwasserspeicher, und mit bis zu 3 Heizkreisregelung mit einem oder zwei Solarregler mit drehzahlgesteuerten Solarpumpe, und für 1 oder 2 Speicher mit autom. Umschaltung von Speicher 1 auf Speicher 2 ausgerüstet werden.

Der Solarregler ist auch mit einer Startfunktion für Röhrenkollektor (über speziellen Solarfühler (Mehrpreis)) ausgerüstet (maximal stehen 12 Fühlereingänge und 12 Stück – 230V-Ausgänge zur Verfügung).

Die Erweiterungen enthalten sämtliche notwendige Regelungsfunktionen inkl. Fühler. Das Umschaltventil vom Speicher 1 auf Speicher 2 ist als Zusatzoption erhältlich. Zu Beachten ist, daß maximal 12 Fühlereingänge, und 12 Ausgänge 230 V pro Grundmodul zur Verfügung stehen. Erweiterbar durch die Kombination von mehreren Grundmodule (max. 30 Module) möglich (Lieferung ohne Mischer, Stellmotor und HK-Pumpe). Die Verdrahtung im Heizraum hat bauseits zu erfolgen.

Weitere Optionen wie Steuerung zur externen Umschaltung des Brennersignals auf eine Fernwärme-Transportpumpe und die Steuerung eines Ölkessels mit Kesselladepumpe sind möglich.Die Steuerung des Ölkessels kann auch so erfolgen, dass eine Wärmerückladung in das Fernwärmenetz möglich ist. Als Buskabel zur Verbindung des Heizkessels mit den externen Regelgeräten ist ein 4 poliges Kabel Ø0,5 , 2x2 verdrillt und abgeschirmt zu verwenden. Das Kabel ist nicht im Lieferumfang enthalten. Die Anforderung der Regelung wird bedarfsabhängig an die Hackschnitzelheizung weitergeleitet.

Spezifikation Energiemanagement

Spannung230 V / 50 Hz
Eingänge12 Fühler
Ausgänge10 Relais 230 VAC, 2 Triak 230 VAC, 1x 12 VDC